Woran Sie nicht sparen sollten bei Ihrer Hochzeit

kosten2

Eine schöne Location für das Fest und gutes Essen – das ist den meisten Brautpaaren für die Hochzeit am wichtigsten. Darüber hinaus sollte man jedoch auch in einen guten Hochzeitsfotograf investieren, der die schönsten Momente dieses unvergesslichen Tags auf professionellen Bildern festhält. Er weiss genau, wie er das Brautpaar und seine Gäste richtig in Szene setzen muss, damit die Fotos hinterher zu einer wunderschönen Erinnerung werden.

Was kostet eine Hochzeit wirklich?

kosten1

Grundsätzlich lässt sich natürlich nicht pauschalisieren, wie viel eine Hochzeit tatsächlich kostet, denn das ist bei jedem Paar unterschiedlich: Während die einen sich ein pompöses Fest mit vielen Gästen in einem Schloss wünschen, sind andere mit einer kleinen Feier in einem gemütlichen Gasthaus vollkommen zufrieden. Es versteht sich natürlich von selbst, dass mit den höheren Ansprüchen auch die Kosten steigen. Berücksichtigt werden sollten neben den Kosten für die Miete der Location auch das Essen, die Getränke und eventuelle Extras, wie zum Beispiel Musikanten zur Unterhaltung, Show-Acts oder Ähnliches.

Darüber hinaus kommen natürlich die Kosten für die Kleidung hinzu: Ein prachtvolles Brautkleid kostet schnell mehrere hundert Euro und auch ein Anzug ist nicht immer preiswert. Wie viel man jedoch letzten Endes ausgeben möchte, kann man immer selbst entscheiden. Eine Hochzeit lässt sich mit einem Budget von 2.000 Euro genauso schön feiern wie mit 20.000 Euro – es kommt letzten Endes nur darauf an, was man ausgeben möchte.

Was kostet eine Hochzeit?

kosten3

Wenn zwei sich liebende Menschen sich das Jawort geben, so es ist für beide meist der schönste Tag im Leben. Eine Hochzeit soll deshalb immer perfekt sein und die Wünsche des Brautpaares erfüllen – denn auch die Gäste sollen einen unvergesslichen Tag haben. Deshalb müssen Hochzeiten natürlich sorgfältig geplant werden. Ein wichtiger Punkt ist dabei der Kostenfaktor. Viele künftige Brautpaare sind damit erst einmal überfragt, denn sie können sich oft gar nicht vorstellen, für welche Dinge bei einer Hochzeit Kosten anfallen.

Es gibt viele Details, die man schnell übersehen kann, weil man sie als selbstverständlich ansieht, Wichtig ist daher, sich eine gute Checkliste aufzustellen und darüber hinaus ein festes Budget abzusprechen. So kann ein finanzieller Rahmen eingehalten werden, über den man nicht hinausgeht.

Ehevertrag 2/2

hochzeit2

Kann ein Ehevertrag auch Nachteile haben?

Der Ehevertrag dient dazu, die gegenseitigen (finanziellen) Verantwortlichkeiten zu regeln. Das geht aber nicht völlig frei und nach Belieben, sondern muss mit dem Willen des Gesetzgebers vereinbar sein. Das bedeutet, dass nicht jeder Ehevertrag anerkannt wird. Manche werden auch als ungültig betrachtet – zum Beispiel, wenn das Gericht der Meinung ist, dass einer der Ehepartner durch den Ehevertrag zu ungerecht behandeln wird und/oder sich beim Vertragsschluss unter Druck gefühlt hat. Abgesehen davon kann ein rechtlich wirksamer Ehevertrag trotzdem Nachteile entfalten – zum Beispiel, wenn Du nach einer Scheidung viel Geld bezahlen musst oder weniger Geld erhältst, als Du es beim gesetzlichen Güterstand bekommen hättest.

Möchtest Du vor Deiner Heirat einen Ehevertrag abschließen, weiß aber nicht, wie Du das mit Deinem Partner am besten besprechen sollst? Oder hat Dein Partner den Ehevertrag bereits angesprochen, aber Du möchtest ihn nicht? In beiden Fällen solltest Du Deine Gedanken offen ansprechen. Vielleicht möchtest Du dafür eine besonders ruhige Atmosphäre schaffen. Bei einem gemeinsamen Abendessen zum Beispiel können auch solche “ernstere” Themen besprochen werden. Vermeide aber Gespräche zwischendurch, wenn Dir selbst der Ehevertrag wichtig ist. Wenn Du hingegen Deinen Partner überzeugen möchtest, keinen Vertrag zu verlangen, kann es strategisch sinnvoll sein, ihn mit einem Gespräch eher zu überraschen. Warte am besten auf einen Moment, in dem er besonders locker ist und gute Laune hat. Damit hat es schon so manche Frau geschafft, ihren Partner von der Idee eines Ehevertrags abzubringen.

Ehevertrag 1/2

hochzeit

Ehevertrag Ja oder Nein?
Planst Du eine Hochzeit? Dann gehörst Du vielleicht zu denjenigen, die etwas genauer überlegen. Während einige Paare Hals über Kopf heiraten, möchten andere mehr Sicherheit. Dazu gehört unter Umständen ein Ehevertrag. Allerdings muss es sich dabei nicht immer um die beste Lösung handeln.

Wann macht ein Ehevertrag Sinn?
Ein Ehevertrag ist nicht für jedes Paar sinnvoll. Wenn beide Eheleute ungefähr gleich verdienen und auch nicht absehbar ist, dass sich das irgendwann ändern wird, bringt ein Ehevertrag mehr Ärger als Nutzen. Verlasse Dich aber auf Dein Gefühl. Etwas anderes ist es, wenn Ihr einen größeren Unterschied im Einkommen habt oder einer von Euch zu Hause bleiben und nicht mehr arbeiten gehen möchte. Ein Ehevertrag kann hier Absicherung bedeuten und nimmt Euch die Last finanzieller Absprachen, die Eure Ehe belasten könnte.